Rebecca Raue

Rebecca Raue / geboren 1976 in Berlin / hat bei Georg Baselitz und Rebecca Horn an der UdK Berlin Freie Kunst studiert und dort 2003 ihr Meisterschülerstudium abgeschlossen / sie beschäftigt sich in ihrer künstlerischen Arbeit mit den Wechselwirkungen zwischen Raum und Körper; dabei verweist sie auf komplexe gesellschaftliche Inhalte und stellt Konzepte von Heimat und Zugehörigkeit in Frage / ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert / sie hat immer schon parallel mit Kindern Projekte realisiert / so hat sie 2010 bei »Roads of Arabia« im Berliner Pergamonmuseum eine Landschaft gestaltet, in der Kinder durch die Wüste reisen, arabische Geschichten hören und hohe Türme und große Moscheen aus Pappe bauen konnten. Sie war Ideengeberin und Mitorganisatorin für die erfolgreiche »Imaginäre Reisen - zeitgenössische Kunst...und ganz besonders für Kinder«-Ausstellung 2012 im Berliner Amerikahaus / 2013/14 hat sie in Zusammenarbeit mit dem FEZ Berlin das Projekt »Kick Off Cranach« konzipiert, das es in die Endauswahl bei »Kinder zum Olymp« geschafft hat / sie organisiert die Kinderführungen auf der ABC Berlin, Galerieführungen in Berlin und diverse Workshops für Kinder. Um all diese Aktivitäten ein Dach zu geben hat sie Ephra gegründet (www.ephra.de) // www.rebeccaraue.de