17.03.2018

PRESSEMITTEILUNG_ Musik und Malerei_ Der TOD


Ein Gemeinschaftsprojekt der Bad Reichenhaller Philharmoniker und der Kunstakademie Bad Reichenhall

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

wir freuen uns, Ihnen das zweite Gemeinschaftsprojekt der Bad Reichenhaller Philharmoniker und der Kunstakademie Bad Reichenhall im Jahr 2018 mit dem Titel Musik und Malerei mit dem Thema Tod anzukündigen.

Am Freitag, den 2. März 2018 um 19 Uhr wird das Crossover von Musik und bildender Kunst in der Kunstakademie ein Feuerwerk der Inspiration, der Gefühle und der Besinnung sowie bei den Teilnehmer*innen des Kurses der bekannten Künstlerin Ingrid Floss nicht zuletzt schöpferische Kräfte auslösen.

Zum Auftakt des Kurses erwartet die Besucher*innen in den phantastischen Räumen der Alten Saline ein Konzert, an dem Sie für 15 Euro teilnehmen können. Beachten Sie bitte: die Plätze sind auf 30 Personen begrenzt.

Der thematische Schwerpunkt des Projekts ist der Tod. Jeder Mensch kommt in seinem Leben mehrfach mit dem Tod in Berührung. Leben und Tod sind untrennbare Seiten einer Medaille. In allen Kulturen finden sich Artefakte zum Umgang mit dem Tod und der Stellung des Menschen in der Welt oder dem Universum.

So ist es kein Wunder, dass es in der bildenden Kunst und der Musik, der Literatur und auf den Bühnen zahlreiche Beispiele für die Auseinandersetzung mit dem Tod gibt. Der Totentanz, eine Darstellung der Macht des Todes, die im 14. Jahrhundert in Frankreich aufkam und die Bedeutung des Todes im Leben als Reflektion der Erfahrung mit der Pest aufgreift. Aber auch die Künstler der Moderne wie Edvard Munch, Paul Cezanne oder Alexej Jawlensky mit seinen Meditationen, seinem letzten Werkzyklus, zeigen die Auseinandersetzung mit dem Tod als Quell künstlerischer Ausdruckskraft.

Die Verbindung von Musik und Malerei ist eine ganz besondere, denn Musik öffnet uns, macht den Weg frei für Dinge, die im Verborgenen liegen. Ebenso im Verborgenen wie die Frage was der Tod ist und was nach dem Leben kommen mag. Musik dringt unmittelbar in unser Bewusstsein, legt Gefühle offen und lässt all jene Saiten in uns klingen, die der Verstand ausblendet oder kontrolliert. Somit bildet das Konzert den passenden Auftakt für die künstlerische Beschäftigung im Anschluß.

Die Philharmoniker werden in der Kunstakademie Werke aufführen von:

Edvard Grieg: Ases Tod aus „Peer Gynt

Paul Hindemith: Trauermusik für Viola und Streicher Solist: Thorsten Köpke

Giacomo Puccini: Crisantemi

Wolfgang Amadeus Mozart: Adagio c-Moll KV 546

Arvo Pärt: Fratres

Johann Sebastian Bach:Air aus der Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068

Der Kurs in der Kunstakademie vom 2.-9. März 2018 wird geleitet von Ingrid Floss, 1970 geboren in Köln. Sie studierte von 1997-2003 an der Akademie der Bildenden Künste in München. 2005 und 2011 erhielt Sie Stipendien für Aufenthalte in den USA und unterrichtet seit 2011 als Dozentin an der Kunstakademie Bad Reichenhall. Sie hatte zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen in nationalen wie internationalen Museen und Kunstvereinen.

Das Konzert kostet 15 EUR. Sichern Sie sich einen von 30 Plätzen mit einer Anmeldung bis 28. Februar 2018 unter mail.to@kunstakademie-reichenhall.de.

 

Pressekontakt:

Katrin Dennerl, M.A.                              Stefan Wimmer

Pressestelle, Stadt Bad Reichenhall      Direktor Kunstakademie Bad Reichenhall

Telefon: +49 (0)8651 775-285             Tel. +49 (0)8651 84576

katrin.dennerl@stadt-bad-reichenhall.de  wimmer@kunstakademie-reichenhall.de

 

 

Sophie Debuch

Kommunikation

Bad Reichenhaller Philharmoniker

Tel: +49 (0)8651 762 808 16

s.debuch@philharmonie-reichenhall.de

www.bad-reichenhaller-philharmoniker.de

 

Bildmaterial

© Bad Reichenhaller Philharmoniker

http://www.bad-reichenhaller-philharmonie.de/medien/fur-die-presse/

 

© Ingrid Floss und Kunstakademie Bad Reichenhall

Gerne senden wir bei Interesse hochaufgelöstes Bildmaterial.